DAS AUTO SELBER WASCHEN: SO WIRD ES BLITZBLANK

28.04.2021

Die automatische Waschanlage ist schön und gut für zwischendurch, so richtig blitzblank wird das Auto aber nur, wenn selbst Hand angelegt wird. Deswegen verraten wir Ihnen hier alles, was Sie für die perfekte Autowäsche wissen müssen.

Preview Image of DAS AUTO SELBER WASCHEN: SO WIRD ES BLITZBLANK

Wo darf ich mein Auto waschen?

Was nicht jeder weiß: Autowaschen ist nicht an jedem Ort erlaubt. Unterschiedliche Gemeinden haben hierzu unterschiedliche Regelungen, in den meisten Orten gilt jedoch: Das Auto darf nur dann gewaschen werden, wenn dabei keine Gewässerverunreinigung riskiert wird. Das heißt, selbst eine Autowäsche am eigenen Grundstück kann strafbar sein. Besser ist es daher, für die Autowäsche an einen Waschplatz mit Selbstbedienung zu fahren.

Schritt 1: Vorbereitung

Ein Hochdruckreiniger wird häufig bereits von dem SB-Waschplatz zur Verfügung gestellt, prinzipiell ist es jedoch empfehlenswert, sich vorher darüber zu informieren. 

Für eine optimale Pflege sollten in jedem Fall die folgenden Dinge eingepackt werden:

  • Kleingeld
  • Eimer
  • Schwamm
  • Insektenreiniger
  • Autoshampoo
  • Fensterleder oder alternativ ein Mikrofasertuch
  • Fensterputzmittel
  • Felgenreiniger
  • Gummipfleger

Diese Liste ist zwar lang, führt jedoch durchaus zu einem beeindruckenden Endergebnis. Wer nur die gröbsten Verschmutzungen am Außenlack entfernen möchte, kommt in der Regel bereits mit Kleingeld, Eimer, Schwamm, Autoshampoo und Fensterleder/Mikrofasertuch aus.

Schritt 2: Lack reinigen

  1. Zuerst werden hartnäckige Verschmutzungen wie Insekten oder Baumharz mit einem Insektenreinigers vorbehandelt. 
  2. Anschließend kommt auch schon der Hochdruckreiniger zum Einsatz: Nutzen Sie ihn, um Matschflecken, Staub und Sand von allen vier Seiten und von oben nach unten zu entfernen. Achten Sie dabei aber darauf, dass Sie stets immer mindestens 30 cm Abstand zu Ihrem Fahrzeug halten – so garantieren Sie, dass Ihr Auto dabei nicht beschädigt wird.
  3. Nun kommt die Handarbeit: Füllen Sie Ihren Eimer mit lauwarmem Wasser und vermengen Sie es laut Verpackungsangabe mit Autoshampoo. Nutzen Sie den Schwamm, um die Karosserie ordentlich einzuseifen und waschen Sie ihn dabei sooft wie möglich aus. Einige Autowasch-Profis verwenden dabei zusätzlich einen zweiten Eimer, damit der Schmutz nicht wieder auf die Karosserie kommt. 
  4. Sobald alles eingeseift ist, das Wasser im Eimer austauschen und nach und nach mit dem Schwamm abwaschen.
  5. Wurden Schmutz und Autoshampoo völlig abgewaschen, wird die Karosserie mit einem Fensterleder (oder alternativ einem Mikrofasertuch) in großen Kreisen trockengerieben.








Schritt 3: Scheiben reinigen

Sollten die Fensterscheiben an diesem Zeitpunkt noch nicht sauber sein, kann zum Putzen ein ganz normaler Glasreiniger verwendet werden. Einfach aufsprühen und abwischen. Soll auch die alte Autobahnvignette entfernt werden, funktioniert dies am besten mit einem Föhn: Nachdem das Pickerl mit erwärmt wurde, lässt es sich ganz leicht abziehen. Eventuelle Klebereste lassen sich ganz einfach mit einem Silikonentferner beseitigen.

Schritt 4: Räder und Felgen waschen

Sollen die Felgen nicht nur außen glänzen, sondern auch innen, müssen die Räder zuerst abmontiert werden. Für hartnäckigen Schmutz (wie z. B. Bremsstaub) wird ein Felgenreiniger verwendet. Nach der Einwirkzeit (Verpackungsanleitung beachten!) werden Räder und Felgen mit dem Hochdruckreiniger abgewaschen. Auch hier wieder den Abstand von 30 cm beachten.

Schritt 5: Türdichtungen säubern

Beim Einsteigen ins Auto werden die Türdichtungen oftmals schmutzig, schließlich kommen sie oft mit dreckigen Schuhen in Berührung. Um sie zu säubern können sie einfach mit einem feuchten Tuch abgewischt werden. Anschließend sollten sie mit speziellen Gummipflegemitteln behandelt werden. Diese Mittel beugen das Austrocknen des Kunststoffs vor, sodass die Dichtungen auch weiterhin ihre Funktion erfüllen.

Die automatische Waschanlage ist schön und gut für zwischendurch, so richtig blitzblank wird das Auto aber nur, wenn selbst Hand angelegt wird. Deswegen verraten wir Ihnen hier alles, was Sie für die perfekte Autowäsche wissen müssen.

language up magnifier share