HDL Header wird geladen...

Panne, Unfall oder Stau im Tunnel – was muss ich tun

05.07.2022
Preview Image of Panne, Unfall oder Stau im Tunnel – was muss ich tun

Vor einer Panne, einem Unfall oder auch einem Stau im Tunnel haben viele Autofahrer regelrecht Angst – da sie nicht wissen, wie sie sich verhalten sollen. Wir klären auf und bringen Licht nicht nur ans Ende des Tunnels.

Man muss gar nicht erst ins Ausland auf Urlaub fahren – auch in Österreich gibt’s Tunnel genug. Insgesamt 166 (Quelle: ASFINAG) sind es derzeit. Und je länger der Tunnel, desto eher entsteht bei manchen Autofahrern kein allzu gutes Gefühl, sobald sie in die zum Teil kilometerlangen Röhren hineinfahren. Dabei sind Tunnel – und zwar jene mit zwei Fahrbahnen pro Richtung – oft sicherer als manche Freilandstrecke. Die ASFINAG hat seit dem Jahr 2004 über fünf Milliarden Euro in die Sicherheit der Tunnel investiert. Und mit den nachfolgenden Tipps, wie Sie sich im Fall einer Panne, eines Unfalls, bei Feuer oder auch im Stau im Tunnel verhalten, können Sie ab sofort beruhigt in und durch Tunnel fahren.

So fahren Sie richtig in und durch den Tunnel

  • Halten Sie sich an die Geschwindigkeitsvorschriften
  • Schalten Sie das Abblendlicht ein
  • Nehmen Sie die Sonnenbrille ab
  • Achten Sie auf Ampeln, Verkehrszeichen und Informationstafeln
  • Halten Sie ausreichenden Abstand zum Vorderfahrzeug
  • Schalten Sie das Radio an und stellen Sie einen Sender mit Verkehrsfunk ein
  • Merken Sie sich die Position und Lage von Pannenbuchten, Rettungsnischen, Flucht- und Rettungswegen
  • Beachten Sie stets die Anweisungen des Tunnelpersonals
  • Vermeiden Sie abrupte Brems- oder Beschleunigungsmanöver

 

Das sollten Sie im Tunnel keinesfalls tun

  • Wenden Sie niemals!
  • Fahren Sie niemals rückwärts!
  • Halten Sie nur im Notfall an!

 

Panne oder Unfall im Tunnel – so verhalten Sie sich richtig

  • Schalten Sie die Warnblinkanlage ein
  • Lenken Sie Ihr Fahrzeug in eine Pannenbucht, auf den Abstellstreifen oder so nah wie möglich an den rechten Fahrbahnrand
  • Stellen Sie den Motor ab
  • Legen Sie (oder andere Passagiere) die Warnweste an
  • Verlassen Sie (oder andere Passagiere) das Fahrzeug nur mit Warnweste
  • Sichern Sie das das Fahrzeug mit einem Pannendreieck ab – außer es steht in der Pannenbucht
  • Alarmieren Sie – je nach Panne oder Unfall – Mobilitätsdienst/Rettung/Polizei (via Smartphone) oder via Notrufanlagen (Telefon, Taster „SOS“, Taster „Brand“), letzteres erleichtert die Lokalisierung des Unfallorts
  • Leisten Sie Erste Hilfe (wenn notwendig)

 

Brand des eigenen Fahrzeugs oder Feuer im Tunnel

  • Schalten Sie die Warnblinkanlage ein
  • Lenken Sie Ihr Fahrzeug – sofern möglich – noch aus dem Tunnel, in eine Pannenbucht, auf den Abstellstreifen oder so nah wie möglich an den rechten Fahrbahnrand
  • Stellen Sie den Motor ab
  • Verlassen Sie (oder andere Passagiere) sofort das Fahrzeug bzw. den Tunnel – im Idealfall mit Warnweste
  • Informieren Sie Rettungskräfte, geben Sie Feueralarm via Notrufanlagen (Telefon, Taster „SOS“, Taster „Brand“)
  • Löschen Sie – wenn möglich – in der Entstehungsphase das Feuer. Ansonsten verlassen Sie den Tunnel so schnell wie möglich über die Notausgänge
  • Leisten Sie Erste Hilfe (wenn notwendig)

 

So verhalten Sie sich bei Stau

  • Schalten Sie die Warnblinkanlage ein
  • Bilden Sie eine Rettungsgasse
  • Bleiben Sie mit deutlichem Abstand (gute Fahrzeuglänge) zum Vorderfahrzeug stehen
  • Stellen Sie den Motor ab
  • Bleiben Sie im Auto

 

language compare-large car-favorit up magnifier share