Nachhaltig Auto fahren – geht das?

12.12.2022
Preview Image of Nachhaltig Auto fahren – geht das?

Nachhaltig einkaufen, kochen, urlauben kennen wir. Kann man auch nachhaltig Auto fahren? – Aber natürlich. Wir haben einige Anregungen und Tipps für umweltbewusstes und ökologisches Fahren mit dem Auto.

Selbstverständlich gibt es umweltfreundlichere Verkehrsmittel als einen privat genutzten Pkw. Allerdings gibt es bezüglich Nachhaltigkeit einige Tipps & Tricks, um Fahrten mit dem Auto ökologisch zu gestalten.

1. Kaufen Sie ein nachhaltiges Auto

Es beginnt mit dem fahrbaren Untersatz an sich. Kaufen Sie ein umweltfreundliches Auto. Kein ganz so einfaches Unterfangen, denn dabei gilt es mehrere Faktoren zu berücksichtigen

  • Je weniger Schadstoffe (Kohlendioxid, Stickoxide etc.) es ausstößt, umso besser. Hier haben naturgemäß die Elektroautos die Nase vorn. Aber auch Erdgas- oder Wasserstoffautos oder sehr effiziente Benzin- und Dieselfahrzeuge bzw. sämtliche Hybridvarianten können umweltfreundlich sein. Für eine wirklich umfassende Bilanz müssen also auch Energiequelle, Produktion und Behaltedauer miteinberechnet werden.
  • Daher kann ein gebrauchtes kleines Verbrennerauto, das nicht neu produziert werden muss und sich effizient fahren lässt, unter Umständen nachhaltiger sein als ein nigelnagelneues großes Elektroauto.





2. Fahren Sie bewusst

Unterziehen Sie Ihre Fahrweise einmal einem gründlichen Check – hier gibt es eine ganze Reihe an spritsparenden (und natürlich auch stromsparenden) Maßnahmen und Tipps. Werfen Sie dazu einen Blick in unseren Beitrag über spritsparendes Autofahren

3. Teilen Sie ein Auto

Car Sharing ist nichts Neues – und es gibt immer mehr professionelle Angebote, ein Fahrzeug mit anderen zu teilen. Allerdings kann man auch in Familien oder mit den Nachbarn ein Auto gemeinsam nutzen. Dies lässt sich persönlich oder auch via Apps organisieren

4. Bilden Sie Fahrgemeinschaften

Es ist nicht nur unterhaltsamer, auf einer Fahrt Gesellschaft zu haben, sondern auch grüner, günstiger und sinnvoller. Fahren Sie also beispielsweise mit Kollegen, die in derselben Gegend wohnen, gemeinsam in die Arbeit. Auch bei Fahrten zu Sporttrainings oder Veranstaltungen machen Fahrgemeinschaften Sinn

5. Überprüfen Sie Ihr Fahrzeug regelmäßig

Faktoren wie falscher Reifendruck, zu hoher Rollwiderstand, alte Bauteile oder auch zu viel Krimskrams an Bord erhöhen den Kraftstoffverbrauch und damit die Schadstoffemissionen deutlich. Die wichtigsten Tipps haben wir ebenfalls in unserem Spritspar-Artikel zusammengefasst

6. Verzichten oder umsteigen

Müssen Sie wirklich jede Strecke mit dem Auto zurücklegen? Lassen Sie doch für kurze Strecken Ihr Fahrzeug stehen und gehen Sie zu Fuß oder fahren Sie mit Öffis.

Sein Auto nachhaltig zu nutzen ist also durchaus machbar: indem Sie Ihre Gewohnheiten hinterfragen und neue Wege ausprobieren!

language car-favorit compare-large up magnifier share