Hot, Hot, Car-li – So schützen Sie sich vor Hitze im Auto

23.08.2022
Preview Image of Hot, Hot, Car-li – So schützen Sie sich vor Hitze im Auto

Dieser Sommer ist wieder ordentlich heiß – und im Auto entwickeln sich rasch Hitzen wie in einem Backrohr. Das ist nicht nur höchst unangenehm, sondern kann auch gefährlich werden. Wir haben für Sie daher die besten Tipps gegen Hitzestau, aber auch Kälteschock durch Klimaanlage zusammengefasst. So sind Sie auch in der größten Hitze sicher unterwegs.

Mit diesen 15 Tipps verpassen Sie dem Sommer eine kalte Dusche:


Parken

1. Parken Sie Ihr Auto nach Möglichkeit in einer kühlen Tiefgarage oder im Schatten (Bedenken Sie bei längeren Aufenthalten wie zum Beispiel beim Schwimmbad den sich ändernden Sonnenstand. Das Auto sollte sich eher gegen Ende, bevor Sie wieder einsteigen, im Schatten befinden.).

2. Wenn Sie das Auto in der prallen Sonne abstellen müssen, bringen Sie einen Sonnenschutz (Thermofolien, Halbgaragen, Seitenscheibenschutz, Tuch fürs Armaturenbrett, getönte Heckscheiben, etc) an – zumindest für die Windschutzscheibe, im Idealfall auch alle anderen Scheiben oder das gesamte Auto.

 

Vor Fahrtbeginn

3. Vermeiden Sie – wenn möglich – längere Fahrten während der Mittags- oder Nachmittagshitze. Fahren Sie lieber in den Morgen- oder auch Abendstunden.

4. Öffnen Sie vor dem Einsteigen alle Türen, Hecklappe bzw. auch das Schiebedach und lüften Sie gründlich.

 

Während der Fahrt

5. Wer keine Klimaanlage im Auto hat: Fenster geöffnet lassen und für Durchlüftung sorgen. Vermeiden Sie jedoch Zugluft, das kann bei empfindlichen Menschen auch bei warmer Luft Verkühlungen auslösen.

6. Stellen Sie – so das die Klimaanlage nicht automatisch macht – beim Losfahren die Klimaanlage bei geschlossenen Fenstern vorerst auf Umluft und stärkeres Gebläse. Das sorgt für rasche Abkühlung.

7. Kühlen Sie den Luftstrom über die Klimaanlage nicht zu stark herunter. Es ist verlockend, sich vom kalten Gebläse rasch abkühlen zu lassen. Das birgt jedoch die Gefahr von Verkühlung oder Kreislaufproblemen. Der Unterschied zwischen der Außen- und Innentemperatur sollte daher nicht allzu groß sein, empfehlenswert ist ein Unterschied von etwa 5 bis maximal 8 Grad.

8. Öffnen Sie alle Lüftungsdüsen, richten Sie den kalten Luftstrom jedoch nicht direkt auf den Körper – hier droht Verkühlungsgefahr.

9. Verzichten Sie bei sehr kurzen Fahrten auf die Klimaanlage und öffnen Sie stattdessen die Fenster.

10. Schalten Sie die Klimaanlage ein paar Minuten vor dem Ende der Fahrt aus. Das reduziert die Bakterien- und Pilzbildung im Gebläse, da das Kondenswasser verdunsten kann.

11. Wer sehr empfindlich ist, bleibt kurz vor dem Aussteigen noch etwas bei geöffneter Autotür sitzen, um sich an die Außentemperatur zu gewöhnen.

12. Sorgen Sie für Schatten während der Fahrt. Getönte Folien auf den hinteren Seitenfenstern oder Sonnenschutzrollos schützen Ihre Kinder vor zu viel Sonne. Beachten Sie bitte, dass Scheibenfolien genehmigt sein müssen und grundsätzlich nur an den Seiten- und Heckscheiben oder Dachfenstern zulässig sind.

 

Schuhwerk

13. Selbstverständlich ist es verlockend, seinen Füßen bei der Hitze frische Luft zu gönnen und barfuß oder mit Flip-Flops zu fahren. Das ist zwar nicht verboten, man muss als Autofahrer sein Fahrzeug jedoch jederzeit sicher beherrschen. Hätte im Fall eines Verkehrsunfalls festes Schuhwerk diesen verhindern können, kann es sein, dass man mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen muss bzw. die Versicherung für Schäden nicht aufkommt.

 

Achten Sie auf genügend Flüssigkeit

14. Nein, hier ist nicht Kühl- oder Bremsflüssigkeit gemeint – die hoffentlich ausreichend vorhanden sind. Haben Sie jedoch immer genügen Flüssigkeit (im Idealfall eine Flasche mit Leitungswasser oder ungezuckerten Tee, das wirkt am besten) bei sich, um sich abzukühlen und nicht zu dehydrieren.

 

Das sollten Sie niemals tun

15. Lassen Sie niemals, auch nicht „für einen ganz kurzen Sprung in den Supermarkt und das Auto steht eh im Schatten“, andere Personen oder Tiere im Auto zurück. Die Hitzeentwicklung im Auto ist auch in kurzer Zeit enorm und kann tödlich sein.

 

language car-favorit compare-large up magnifier share