Gebrauchtes Elektroauto kaufen? – Diese 6 Punkte gilt es zu beachten

05.10.2022
Preview Image of Gebrauchtes Elektroauto kaufen? – Diese 6 Punkte gilt es zu beachten

Soll ich mir ein neues oder gebrauchtes E-Auto kaufen? Wir haben die wichtigsten Kriterien beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos zusammengefasst.

Die Modellpalette von neuen E-Autos wächst und damit auch die der gebrauchten E-Autos. Damit stehen Sie als Interessierter vor der Wahl, ob Sie ein neues oder gebrauchtes E-Auto kaufen sollen. Schließlich kann die Technologie vor allem der ersten Generationen längst nicht mehr mit jenen der neuen Modelle Schritt halten. Aufgrund der komplizierten Technologie empfiehlt sich bei gebrauchten Elektroautos, lieber bei einer zertifizierten Gebrauchtwagenplattform bzw. einem Händler zu kaufen als bei einem privaten Verkäufer oder jedenfalls einen Experten beim Kauf hinzu zu ziehen.

Darüber hinaus gibt es neben den allgemein gültigen Tipps beim Gebrauchtwagenkauf einige Besonderheiten, auf die Sie beim Erwerb eines gebrauchten E-Cars achten sollten. Folgende 6 Fragen sollten Sie sich daher stellen.

  1. Wie weit fahren Sie regelmäßig/täglich?

Neben Karosserieform und Ausstattung müssen Sie beim Kauf eines gebrauchten E-Autos vorweg auch wissen, wieviel Reichweite Sie täglich benötigen. Regelmäßige Fahrten mit bis zu 50–70 Kilometern schaffen auch Elektroautos mit der ersten Akku-Generation. Bei längeren Strecken ab 100 Kilometern kann es (vor allem bei winterlichen Bedingungen) für die „ältesten“ E-Autos schon etwas heikel werden.

 

  1. In welchem Zustand ist die Batterie?

Das „Herz“ jedes Elektroautos ist der Akku und auch das in Relation teuerste Bauteil. Prinzipiell gilt: Je mehr zurückgelegte Kilometer bzw. Ladezyklen, desto schlechter der Zustand bzw. die Leistung der Batterie.

Lassen Sie die Batterie daher unbedingt prüfen bzw. bestehen Sie auch auf einen Wartungsnachweis. Bedenken Sie zudem, dass die Lebensdauer einer Batterie für Elektroautos derzeit etwa 8 bis 10 Jahren beträgt. Ein Batterietausch bei einem Gebrauchtwagen könnte also bald anstehen – das kostet und kann schnell den Wagenwert übersteigen.

 

  1. Wie kann das E-Auto geladen werden?

Vor allem jene Käufer, die mit einem Elektroauto auch längere Strecken fahren wollen, müssen besonders auf die vorhandene Ladetechnologie des gebrauchten E-Fahrzeugs achten. Kann es nur Wechselstrom (AC) laden und wenn ja, kann das Bordladegerät zwei oder auch drei Phasen nutzen? Kann das Elektroauto auch schnell geladen werden (DC)?

 

  1. Ist ein Ladekabel dabei?

Ladekabel kosten ebenfalls ein hübsches Sümmchen, daher: Welche Ladekabel (Mode 2, Mode 3) sind an Bord? In welchem Zustand sind sie?

 

  1. In welchem Zustand sind die Reifen?

Reifen bei E-Autos verschleißen aufgrund des höhere Anfahrdrehmoments und des höheren Gewichts deutlich rascher als jene von Benzin- oder Dieselfahrzeugen. Achten Sie daher besonders auf die Pneus!

 

  1. Ist das Serviceheft lückenlos?

Ein gepflegtes bzw. lückenloses Serviceheft ist beim Gebrauchtwagenkauf generell wichtig – beim gebrauchten Elektroauto umso mehr. Vor allem deswegen, um im Fall des Falles die Garantieansprüche, insbesondere bei Batterie oder anderen elektrischen Bauteilen, geltend machen zu können.

Für den Kauf eines gebrauchten E-Autos ist also einiges an Expertenwissen notwendig. Entscheiden Sie sich daher besser für den Kauf beim Händler, da Sie dort auch die entsprechenden Garantien erhalten.

language car-favorit compare-large up magnifier share